Steinbacherhof

Raum für Bewegung und Begegnung – mit Mensch und Pferd

Versöhnung beginnt immer in mir

Heute ist das Thema der Rauhnacht Vergebung. Die Fragen, die ich mir stellen darf sind mit Schmerz, Verletzung und oft auch sorgenvoller Angst verbunden. Und gerade darin liegt Kraft.

Ich anerkenne meine Verwundung, ich spreche sie aus, lasse sie frei. Wo in meinem Leben ist unaufgelöster Schmerz? Mit welchen Menschen bin ich durch Verletzungen verbunden? Ich nehme mir heute Zeit für einen reinigenden Spaziergang, setze mich bei einer Tasse Tee mit meinen Wunden zusammen und höre zu, wenn sie erzählen. Ich schenke ihnen meine Aufmerksamkeit und kümmere mich um sie. Wie geht es mir heute, jetzt, mit ihnen? Kann ich sie sehen, spüren, ihren Zorn oder ihre Scham? Ich meditiere, und wenn der Moment kommt, wo ich Zugang zu meinem innersten Wesenskern finde, stehe ich auf, tanze, singe, lasse mich leiten von meiner Intuition – und lasse los.

Versöhnung beginnt immer in mir. Und bringt Licht am Horizont. Das wünsch ich euch.

Eure Doris

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

Diesen Augenblick teilen!