Steinbacherhof

Raum für Bewegung und Begegnung – mit Mensch und Pferd

Pocahontas – Ein kleiner Alltagsschreck heute Früh

Ein kleiner Alltagsschreck heute Früh: es knallt, es rumort von den Boxen der derzeit hochrossigen Stuten. Ich komm hinauf, Pocahontas steht mit zitternder Hinterhand, Schürfwunden und sichtlichen Schmerzen drin.

Also erstmal Kontrolle, alle Wunden anschauen, Heu vor die Nase für die Nerven. Alle andren rasch versorgen, dabei immer Poca im Blick behalten, um einzuschätzen, wie schlimm es ist.

Stehen geht, gehen erstmal nicht wirklich. Die Cuts am Röhrbein deuten auf ein böses Szenario – sie dürfte per ‘Handstand’ beim Ausschlagen Richtung ebenfalls rossiger Nachbarin über die Boxentrennwand geraten sein, also ein Kantenschlag und sich-Rüberwurschteln.

Tierärztin angerufen. Gekühlt, Shiatsu-behandelt. Trennwand erhöht. Boxen und Ausläufe gemistet, mit einem Freund Elektrik im andren Stall repariert, alle nachgefüttert.

Poca immer im Blick. Tierarztkontrolle, Entwarnung – nichts ist ab, arg verrissen, aber wird. Finadyn gespritzt gegen die Schmerzen, damit sie entspannen kann. Cuts waren schon gut versorgt –  einfach weiter so.

Spazierengehen zum Durchbewegen und entspannen. Für uns beide. Uff.

Die kleinen Zusätze, wenn du mit 30 Tieren lebst. Eigentlich hatt ich heute viel vor. War wohl Zeit zum Anderstun. Auch okay. ? ❤

Doris

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

Diesen Augenblick teilen!