Steinbacherhof

Raum für Bewegung und Begegnung – mit Mensch und Pferd

Doris im Interview für Way to Passion

Was treibt Sie im Leben an? Im Grund geht es mir zuallererst darum, dass das, was ich täglich tue, mich wirklich ausfüllt, mir Freude bereitet, ich mit ganzem Herzen dahinter stehen kann. Dazu kommt eine Liebe zu allem und allen, die nicht mit Rosinen im Kuchen gesegnet sind, was ihr Leben angeht – eine Leidenschaft für die AussenseiterInnen, die Anders-Seienden, die „mit einer Geschichte“ – bei Menschen wie auch bei Tieren, und eine große Neugierde auf andere Lebewesen und ihr Sein.

Wie ist es zum Steinbacherhof gekommen? Der Steinbacherhof ist irgendwie die logische Konsequenz aus dem, was ich bin, was ich vorher erlebt und getan habe, was ich mir für mich und auch andere wünsche. Ich wollte einen Ort schaffen, an dem Tier und Mensch friedlich miteinander einfach sein können, an dem viel Erholung, Heilung alter oder neuer Wunden geschehen kann. Wo Natur, Tier und Mensch zurückfinden in eine Gemeinsamkeit, die alle wachsen lässt. Und dann ist da mein Seelenpferd Cindy, die Mitbegründerin des Hofes, die mich das Wesen der Pferde gelehrt hat und mir so viel über mich selbst beigebracht hat, dass ich irgendwann diese Möglichkeit auch anderen Menschen geben wollte.

Welche Grundidee verbirgt sich dahinter? …”

Das ganze Interview für Way To Passion mit spannenden Fragen von Reinhard Herok könnt ihr hier nachlesen!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

Diesen Augenblick teilen!